Was ist Radionik?

Radionik ist ein Reaktionsverfahren, bei dem Schwingungsfrequenzen ausgetestet, analysiert und balanciert werden. Es sind Reaktionsmessungen von Gegenständen, Personen und Informationen möglich.

Jeder Buchstabe, jede Zahl, jede Information und jede Substanz hat eine Schwingungsfrequenz. Diese Frequenzen werden in Verbindung mit der Testperson gebracht und damit gearbeitet. Die Zellen des Körpers können mittels Schwingung miteinander kommunizeren, in Verbindung stehen.

Radionik ist die Möglichkeit, morphogenetische Felder zu scannen und zu informieren. Alles in unserer Welt ist von solchen Feldern umgeben, egal ob Ding, Pflanze, Mensch oder Tier. Jedes Feld enthält die komplette Information über das was es umgibt und hält. Kontakt zu allen Feldern gleicher Art. Sie sind das Bindeglied, durch das Alles mit Allem verbunden ist.

Morphogenetische Felder (nach Rupert Sheldrake) sind ein elektromagnetisches Phänom und können daher auch durch elektromagnetische Schwinung verändert werden. Radionik kann diese Informationen abrufen und die Felder neu informieren. Es ist daher möglich, auf der Ebene Einfluss zu nehmen, wo Störungen und Disharmonien sich befinden. So hat z. B. ein gesundes Organ eine andere Schwingungsfrequenz als ein krankes.

Diese Abweichung kann mit einem radionischen Gerät gemessen werden. Ich benutze dazu die von Achim Bitterhof entwickelte Radionik-Antennen-Anlage mit Einhandrute.

Wo testen die Radionik - Therapeuten?

Jeder lebendige Körper, ob Mensch oder Tier, hat eine energetische Abstrahlung. Hierfür gibt es in der Fachsprache verschiedene Bezeichnungen: Biofeld, morphogenetisches Feld, Ätherkörper oder Aura. Egal, welche Bezeichung man bevorzugt, es ist der Speicher sämtlicher körperlichen Erfahrungen, dazu gehören auch Unfälle und Operationen.

Im morphogenetischen Feld ist die optimale Frequenz jedes Stoffes gespeichert. Eine Abweichung kann mit einem radionischen Gerät gemessen werden. ich selbst messe und teste mit einer Einhandrute. Dies ist ein materieller helfer, ein radiästhetisches Instrument, das anzeigt, was der unterbewusste Speicher weiß.

Wie funktioniert die Radionik?

Radionik vereint Analysieren und Heilen. Es ist möglich, die entsprechende Heilschwingung zu übertragen, um so dem organismus die optimalen Schwingungsimpulse wieder bewusst werden zu lassen und ihn zu den nötigen Selbstheilungskräften zu aktivieren.

Das funktioniert auch als Fernsendung. Ein Bild, Haare, Blut... tragen als Detail vom Ganzen alle Informationen vom Ganzen und sind durch  eine Art "energetisches Gummiband" mit dem Lebewesen verbunden. Durch diese "hotline" ist sowohl eine so genannte "Systemdiagnose" - also eine Analyse beim Testen - als auch das Senden von geeigneten Heilungsimpulsen möglich.